Breaking News
Home / Tipps / Die Bratpfanne – ein Küchenutensil mit Geschichte

Die Bratpfanne – ein Küchenutensil mit Geschichte

Die Bratpfanne – ein Küchenutensil mit Geschichte

Wer keine Bratpfanne besitzt, dem fehlt ein unverzichtbares Basisutensil in seiner Küche. In einer Pfanne zum Braten können vielerlei Gerichte zubereitet werden. Gemüse, Fleisch, Fisch oder auch Desserts wie der Kaiserschmarrn aus Österreich oder der Crêpes aus Frankreich können nur in einer Bratpfanne zubereitet werden.

Man nimmt das praktische Kochutensil für selbstverständlich und kaum einer denkt über das kleine Zubereitungswunder genauer nach. Doch die Funktionalität der Bratpfanne schlägt sich in vielen verschiedenen Variationen nieder und besitzt eine lange Tradition und Geschichte. Über die Jahrhunderte hinweg reiften die mannigfaltigen Ausführungen, zugeschnitten auf spezielle Bedürfnisse heran und erweiterten den Einsatzbereich der Pfannen.

Schon im antiken Griechenland kannte man das Kochgefäß unter dem Namen patánē (πατάνη), was soviel wie Schüssel bedeutet. Auch die alten Römer kannten die schmackhafte Zubereitung von Pfannengerichten und nannten die damalige Bratpfanne „patina„.

Über die Jahrhunderte hinweg blieben Pfannen aller Art ein treuer Begleiter für Köche und Hausfrauen, waren im Mittelalter auf Kriegszügen dabei, fanden Platz in den Häusern der adligen Herrschaft und des einfachen Bauernstandes.

Die Gerichte, die damals kredenzt wurden konnten ganz unterschiedlich sein. Während man in einer wohlbetuchten Küche auf frisch erlegtes Wild, verfeinert mit kostbaren Gewürzen aus Fernost zubereitete, musste man im einfachen Bauernhaus vorlieb nehmen mit dem, was Feld und Stall hergaben. Die meisten schmackhaften und herzhaften Gerichte, die in einer Bratpfanne zubereitet werden, basieren auf der kräftigen Bauernküche. Röstaromen von scharf angebratenen Zwiebeln und Knoblauch entwickeln beim Ablöschen mit Wein in der Pfanne – die köstliche Basis für aromatische Gerichte. Auch Bratkartoffeln, die heute beliebt sind wie eh und je, waren ursprünglich ein Mahl in der Bauernkarte.

Die Bratpfanne hat also einen langen Weg hinter sich, und ist in allen möglichen Küchen zu finden – von der einfachen Hausfrauenküche, über die Kantinengroßküche bis hin zur Fünf-Sterne Nouvelle Cousin. Wer seinen Gerichten Geschmack verleihen will, benötigt unbedingt eine Bratpfanne, denn nur mit ihr lassen sich Nahrungsmittel zum Braten  professionell und schnell zubereiten.

 

About keramikexperte

Check Also

Bratpfanne reinigen

Bratpfanne reinigen   Eine Bratpfanne zu reinigen, ist nicht immer einfach. Die angebrannten Verkrustungen sitzen ...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *